Zeitleiste


Terminsuche


100Ansiedlung der Roxvidiq in der Bucht von Senn
130806.04.Beginn des Diebeskrieges in Xpoch
20.04.Ende des Diebeskriegs in Xpoch
Zu diesem Zeitpunkt ist die Diebespopulation bereits auf die Hälfte gesunken.
21.04.Überfall der Gestalten des Schattens auf Xpoch beginnt
25.04.Überfall der Gestalten des Schattens auf Xpoch endet
131111.06.Xpoch wird von Oravahl im Handstreich erobert
10.08.Ausrufung Seklons I.
Seklon wird zum König von Xpoch gekrönt, nachdem er die Stadt befreit hat.
131401.04.Teleportsystem in den Hügelstätten
Zuerst werden nur Xpoch, Toraht, Varenberg, Euth und Breiscol mit Stationen versorgt.
07.Rassenpogrome in Xpoch
ca. 4500 Tote, hauptsächlich Osispun. Bürgerkriegartige Zustände. Seklon greift auf seine Skelettarmee zurück. Daraufhin Ghettobildung: Osispun im Gerberviertel, Zwerge rücken dichter zusammen.
131503.Beginn des Heiligen Krieges gegen Riwarn
Ausgerufen von Seklon und dem Patriarchen von Xpoch ziehen 20000 Krieger und 15000 Skelette gegen das Riwarnische Herr, knapp 12000 Mann stark. Sie brechen am 5. April auf und kehren am 5. November zurück. Das Skelettheer geht jedoch durch die Vernichtung des Hornes verloren. Einer der Verräter wird gefaßt und Hingerichtet.
132201.04.Beginn des Angriffs Oravahls auf Xpoch
19.05.Angriff Oravahls auf Xpoch wird zurückgeschlagen
134515.06.Zerstörung der XGP
Alle Mitglieder der Xpochschen Geheimpolizei werden von Rittern der Hand ermordet.
1488Xpoch spaltet sich zum Teil von den Hügelstätten ab
Es verlangt Zölle und weist hügelstättische Militärs aus.
1491Osispunansiedlung in Gnemiar
Kolvartiden siedeln aus Xpoch vertriebene Osispun in einem neu erworbenen Gebiet an, wodurch sie nun ein Reich größer als das der Schwertritter durch Hochzeiten, Käufe und Kriege vereint haben: Groß Gnemiar entsteht.
149613.03.Beginn des 1. Chuorkrieg
Xpoch schließt unter Gemben I. einen Vertrag mit den Chuor und erobert darauf hin die Küste hinauf bis nach Zembar. Die Ankunft des Hügelstätte Heeres verhindert weitere Eroberungen. Die Hügelstätte können mit Mühe Xpoch und Chuor aufhalten. Schwere Verluste in den Ritterorden. Xpoch wird vom Teleportnetz abgeschnitten. Die Ritterorden wenden die Taktik der verbrannten Erde an. Nur Reiter und Bogenschützen sind daran beteiligt. Es findet keine Schlacht bis zur großen Endschlacht im Swertgebiet.
152701.10.Gefangennahme in Xpoch
nach einem Angriff auf eine Abteilung der Hand wird Chacota im Turm der Hand inhaftiert

14.11.Befreiung vom Galgen in Xpoch
1552Weihekönig von Xpoch
In Xpoch erhält der König sakrale Würden.
157215.11.Waffenstillstand von Breiscol
Nachdem Breiscol zurückerobert wurde, mischt sich Xpoch ein und es kommt zum Waffenstilstand von Breiscol. Die Chuor besitzen weiterhin Passglace und Flann. Ende des 3. Chuorkrieges.
1574Breiscolmauer begonnen
Passglace, Xpoch
16192. Waffenstillstand von Breiscol
Hügelstätte und Chuor schließen Waffenstillstand gegen den Xpoch intrigiert.
162209.Rückkehr Seklon I.
Seklon kommt aus der Hölle zurück.
1635Schattenregierung in Xpoch
Unbekannte übernhemen heimlich die Regierung in Xpoch.
04.12.Angriff auf Breiscol-Enklave
Angriff auf Nordwall durch Elfen und Westwall durch Chuor ( Xpoch hält sich raus). Während die Elfen vernichtend geschlagen werden, brechen die Chuor durch (Tore wurden von innen geöffnet) und fließen in die Breiscoll" class="wikitator" style="" > Breiscoll Ebene. Der Großritter versammelt alle Truppen in Breiscoll" class="wikitator" style="" > Breiscoll und überläßt Wehr den Chuor, nachdem es evakuiert wurde. Die Truppen des Nordwalls werden bei ihrem Entsatzversuch vernichtet. Trotzdem ist die Schlacht an den Wällen ein moralischer und truppenmäßiger Sieg der HS: während sie nur 15000 Mann (über die Hälfte der Truppen) verliert) büßen die Chuor mit weiteren 100000 Leben).
163606.01.Breiscoll fällt
Der Großritter und 200 Ritter fallen in Einzelkämpfen gegen die Chuor bei der Zerstörung der Teleportplatten, mit deren Hilfe Breiscoll" class="wikitator" style="" > Breiscoll evakuiert wurde. Auch bei der Einnahme von Neu Xpoch ist der Blutzoll der Chuor zehn mal Höher als der der HS.
19.02.Seeschlacht vor Xpoch
Mit Hilfe des Ubabträgers gelingt es der verbliebenen hügelstättischen Flotte zusammen mit der Flotte der Oravahler die Nachschubwege der Chuor in einer zweiten Seeschlacht vor der Küste Xpochs vom 19.-21. Februar zu kappen. Zwei Wale werden getötet und fast alle Schildkröten.
09.10.Chuorschlacht in der Breiscolebene
Es kommt zu einer letzten Schlacht auf der Ebene zu Breiscoll" class="wikitator" style="" > Breiscoll. Die Städte wurden von Magiern, Gleiterpiloten und Seesoldaten erneut besetzt, das nachstoßende Heer versperrt den Weg nach Xpoch durch den Paß oder über die Berge, daß eigene Gebiet ist noch zu weit entfernt. So eingekeilt sterben durch den AK-Werferhagel von Schiffen und aus dem Feld weitere 500000 Chuor an der Küste. Die verbliebenen entkommen oder bilden kleine, gefährliche Banden.