Zeitleiste


Terminsuche



Vor Drachen Frieden (vDF)
-6404Beginn des 4. Zeitalters.
Die Drachen übernehmen die Herrschaft. Sie sind jedoch die ersten, die den Titel Herrscher der Welt beanspurchen, ohne über Yakirl, Ka-uz und Zeklus zu herrschen.
-592110.Andosch gegründet
Die Priesterkönige gründen das Priesterkönigreich Andosch, welches als erste Blühte der Menschen betrachtet wird. Allerdings bietet es auch allen anderen Rassen Schutz vor der aufkommenden Willkür der Drachen.
-5837Feenlinge tauchen wieder auf
Ab diesem Zeitpunkt gibt es eine Konstante Rasse der Feenlinge, die auch später Elfen genannt wurden.

-5742Zerstörung Andoschs
Das Priesterkönigreich Andosch wird von den Drachen zerstört, wobei jedoch eine überraschend große Zahl der Einwohner fliehen kann, da sie vorher gewarnt wurden.

-5700Wortfolger Religion entsteht.
Der Ur- Amabeanische Glaube, die Wortfolger-Religion wird begründet.

-5698Der Vergessene Aufstand
Menschen und einige Feenvölker revoltieren zum ersten Mal gegen die Herrschaft der Drachen. Der Anschlag wird dermaßen Grausam beendet, daß nur düstere Legenden von einem furchtbaren Ereignis in grauer Vorzeit übrigbleiben.

-5650Chuor-Wanderung
Der größte Teil der Chuor wandert von Orfinlir aus und setzt über nach Yakirl.

-5600Glaube der großen Wölfin begründet
-5000Ztyhtic segeln von Yakirl nach Ofrinlir
-4500Aufspaltung der Bandoranen
Die Erdalen spalten sich von den Bandoranen ab und beginnen mit ihrer Westwanderung.
-4231Bandoran gegründet
-3000Ztyhtic beginnen mit der Westwanderung
Oirg Lua kommen nach Tiglas
-2000Erste Pekeranenwanderung nach Westen
-1500Baeuble wandern Richtung Osshir
Feen verschwinden
Druidentum begründet
-1450Naturpriestertum begründet
-1430Sekte der Ersianer gegründet
-1420Osispunsekte der Kaniolen begründet
-1400Erstes Osispun Reich
Die Osispun gründen in dem Gebiet, das später die westlichen und mittleren Hügelstätte werden, ihr erstes Reich, Ispunadass.
Grundlagen des Gnomenköngreiches
Die ersten Zusammenschlüsse von Gnomenstämmen führen zu einem ersten
Reichsgründungsversuch.
Erste Begegnung der Pekeranen und Osispun
-1236Gründung des Linen-Scherec Reichs.
Krieg der Linen-Scherec mit dem Ansässigen Stamm der Bedä.
-1226Linen-Schereck verlieren die Schlacht bei Simal
Während der Schlacht kommt der Linen-Clan der Ysddred dem Scherec-Clan der Untan zur Hilfe kommt. Diese Schlacht festigt den Zusammenhalt des Reiches.
Das Mibevar, eine Steinuhr, wird erschaffen.
-1223Das Torcidos in seiner endgültigen Form tritt zum ersten Mal auf.
Der Scherec-Clan der Halaka siedelt sich im Norden an.
-1217Beginn des Kriegs zwischen Linen-Scherec und Herdad
Grenzkonflikte zwischen den Linen- Scherec und dem Osispunreich.
Handelsbeziehungen zwischen Linen-Scherec und Bibri.
Das Reich und der große Gnomenstamm halten für die nächste Jahre Frieden.
Die Bedä werden vernichtend von den Linen-Scherc Geschlagen.
-1215Ernteverlust im Linen-Scherec-Reich
Nach schweren Gewittern ist ein großer Teil der Ernte im Norden verloren. Daraufhin folgt Gilthifins Reform der Beamtenstruktur, um die Essensverteilung besser zu kontrollieren.
-1214Handelsroute zwischen Linen-Scherec und Arumir.
-1213Die Garite, ein Freiluftaltar wird in Mawralais eingeweiht
.
-1211Die Prophetin Hilwef tritt auf
.
-1210Der große Tempel in Mawralais wird eingeweiht
Krieg zwischen Linen-Scherec und Herdad beendet
Linen- Scherec, Linen, Scherec, Ztyhtic, Ufacaw, Reich
-1209erste Raubzüge der Pekeranen ins Linen-Scherecgebiet
-1206Das erste Grenzfort wird gegen die Bedrohung der Pekeranen errichtet
.
-1205Pekeranenwanderung
Einige Pekeranenfamilien finden Aufnahme im Linen- Scherec-Reich, was danach nie wieder geschieht.
-1204Rhydidd wird gegründet
Das erste Kopfgeld auf gnomische und pekeranische Räuber wird erhoben
.
Erdbeben im Linen-Scherec-Reich
Es zerstört einige Dörfer im Westen
-1203Armeerevolte
Östlich stationierte Teile der Armee des Linen- Scherec-Reichs erheben sich wegen unzumutbarer zustände.
-1202Die Bibliothek in Mawralais wird eingeweiht
Sie wird noch im selben Jahr durch ein Feuer wieder zerstört.
Hungersnot
Durch Regenmangel kommt es im Linen- Scherec-Reich zu einer Hungersnot.
-1201Bau des großen Kanals
Der große Linen- Scherec-Kannal wird zur besseren Bewässerung des Landes gebaut.
-1197Pekeranenschlarcht
Großer Sieg der Linen- Scherec gegen einfallende Pekeranenstämme.
-1190Seranus-Gang vollendet
Der Säulengang von Seranus wird fertiggestellt und findet viele Nachahmer
-1187Beginn des Bedä-Konflikts
Feindseligkeiten mit den Bedä-Stämmen flammen wieder auf
-1183Bedä-Einfall
Bedä- und Pekeranen-Stämme fallen in großen Zahlen im Linen- Scherec Reich ein.
-1182Bedä-Seuche
Durch den Barbareneinfall eingeführte Krankheiten führen zu vielen Toten im Linen- Scherec Reich.
-1180Priesterpalast eingeweiht
Im Linen- Scherec wird der neue Palast des Priesterpaares eingeweiht.
-1177Drachenüberflübe
Drachen machen sich im Linen- Scherec-Reich bemerkbar.
-1175Tholom-Kämpfe
Linen- Scherec Reich kämpft mit dem Pekeranenstamm der Tholom.
-1173Bibri-Vertäge Beendet
Handelsverträge zwischen Linen- Scherec und Bibri von den Gnomen gebrochen.
-1172Die neue Bibliothek wird gebaut in Mawralais.
Krieg mit den Bibri beginnt
-1170Heeres-Reform der Linen-Scherec
Im Linen- Scherec Reich führen neue magische Trainingsmethoden zur Verbesserung der Ausbildung des Heeres.
-1169Elsewyn-Rebellion
Rebellion des Clans Elsewyn im Linen- Scherec-Reich.
Pekeranen-Einfälle
Erneute Einfälle der Pekeranen im Linen- Scherec-Reich.
-1167Scherec-Felsmalereien begonnen
Die großen Felsmalereizyklen im Linen- Scherec Reich werden begonnen.
-1164Bibliothek in Rhydidd
Eine zweite Bibliothek wird in Rhydidd angelegt und viele Bände aus der ersten kopiert.
Das verlorene Regiment
Ein Expeditionscorps der Linen- Scherec wird von den Bibri aufgerieben.
-1161Erdbeben im Linen-Scherec Reich
Erneutes Erdbeben im Westen des Linen- Scherec Reichs.
-1159Arumir-Handelsroute geschlossen
Die Handelsroute zwischen Linen- Scherec-Reich und Aru6mir wird geschlossen.
-1157Erweiterung der Bibliothek in Mawralais
Die Bilbiothek in Mawralais wird erweitert, nachdem ein Sturm leichte Schäden verursacht hatte.
-1156Vertreibung der Bibri
Die Bibri werden von den Linen- Scherec aus ihrem Stammland verdrängt.
-1150Religion von Estar begründet
Rebellion der Elsewyn beendet
-1149Tholom-Frieden
Die Tholom werden zum Frieden gezwungen.
Tholom-Kriegsherrn gefangen
Linen- Scherec Einheiten fangen den letzten Kriegsherrn der Tholom.
-1146Bibri-Einfall
Ein kleiner Trupp Bibri dringt ins Linen- Scherec Reich ein, verwüstet die Bibliothek in Rhydidd wird aber bald darauf vernichtet.
-1144Erweiterung des Linen-Scherec-Kanaalsystem
-1143Armee-Reform
Der neue Hohepriester führt im Linen- Scherec-Reich eine Reform der Armee durch.
-1142Bibri-Frieden
Friedensvertrag des Linen- Scherec Reiches mit den Bibri.
-1140Weissagung von Simkanan
Die Weissagung von Simkanan sagt den Untergang des Linen- Scherec Reiches in weniger als 300 Jahren voraus.
-1138Denkmal von Ruarnan
Das Steindenkmal von Ruarnan wird im Linen- Scherec Reich errichtet.
-1136Meteoreinschlag
der Einschlag eines kleinen Meteors verwüstet weite Teile des südlichsten Clan-Gebiets und es kommt zu schweren Epidemien im Linen- Scherec Reich.
-1135Neue Handelsroute
Das Linen- Scherec Reich richtet eine neue Handelsroute bis ans Meer im Westen ein.
-1134Armee-Aufstand
Die Niederschlagung eines kleinen Armee-Aufstands führt zu einer kleinen Revolte im Linen- Scherec Reich.
-1132Wcradd gegründet
mit der Errichtung des bisher größten Forts wird die Stadt Wcradd im Süden gegründet. Das Fort wird als ein großes Kunstwerk angesehen.
-1127Gotal-Immigration
Immigration des Stammes der Gotal führt zu Pogromen und vielen Toten unter den Gotal, bis diese weiter nach westen ziehen
-1125Gotal-Denkmal
Aus Scham über die vertreibung der Gotal bauen die Linen- Scherec das Denkmal der Schande.
-1123Bibliothek in Mawralais erweitert
-1115Tholom-Vertrag gebrochen
Friedensvertrag zwischen Linen- Scherec und Tholom gebrochen.
-1114Entdeckungsreise des Halganan beginnt
-1110Erneuter Einfall der Bedä
Bedäeinfall im Linen- Scherec-Reich
-1109Pekeranische Hilfstruppen bei Linen-Scherec
Die Hilfstruppen vom Stamm der Fochham werden von den Linen- Scherec gegen die Bedä angeheuert.
-1107Herdad-Friedensvertrag aufgehoben
Friedensvertrag zwischen Herdad und Linen- Scherec wird nach fast 100 Jahren aufgehoben.
-1105Krieg mit Herdad
Der Krieg beginnt mit einer vernichtenden Niederlage für die Linen- Scherec.
Simsimnanier verschwinden
Die religiöse Splittergruppe der Simsimnanier verschwindet in der Bedeutungslosigkeit im Linen- Scherec-Reich und wird von einer neuen philosophischen Gruppe abgelöst.
-1104Der Drachenkopf wird den Drachen übergeben
Der Drachenkopf, eine Bronzestatue wird von Drachenbotschaftern entgegengenommen.
-1103Bibri beenden Handeslbeziehungen
Bibri brechen erneut die Handelsbeziehungen mit dem Linen- Scherec-Reich ab.
-1102Wallstatt der Herdas erobert
Im Krieg mit den Herdad wird eine ihrer wichtigsten Versammlungsstätten erobert.
Beginn des 2. Drachenkrieges
Die Humanoiden verbünden sich gegen die Drachen und führen mit ihnen einen Krieg, der oft im Geist ausgetragen wird. Nahezu alle Bauwerke der Drachen werden zerstört. Die Drachen leisten nicht vollen Widerstand, da sie untereinander zerstritten sind.
Erste Kriegsspiele im Linen-Scherec-Reich
Mit dem Beginn der ersten Kriegsspiele im Linen- Scherec-Reich (Veranstalltungen zum Auswählen begabter Krieger und zur Belustigung der Bevölkerung) wird ein Kind geboren und der Göttin geweiht.
-1099Gagilis gegründet
Die Festungstadt Gagilis wird im Norden zur Abwehr der Gnome im Linen- Scherec-Reich gebaut.
-1097Erdbeben im Linen-Schrec-Reich
Wieder Erdbeben im Westen des Linen- Scherec-Reichs.
-1095Der Erdbebenfühler wird erfunden
Der Erdbebenfühler, Kunstwerk und große Erfindung in einem, wird gebaut.
Halganan kehrt zurück
-1093Kriegskanal gebaut
Zum ersten Mal baut das Linen- Scherec-Reich einen Kanal für den Krieg, um Güter schneller gegen die Herdad transportieren zu können.
-1091Sieg über Herdad
Herdad wird vernichtet, die Bibri unterzeichnen augenblicklich einen Vertrag mit den Linen- Scherec.
Omen von Sekonor
Das Omen von Sekonor führt zu Panik und Krankheit unter der Bevölkerung.
Hohepriesterin verschwunden
Die Hohepriesterin verschwindet, taucht aber nach zwei Monaten ohne eine Erklärung wieder auf
-1090Zweite Kriesgspiele im Linen-Schrec-Reich
Die Linen- Scherec richten Kriegsspiele aus, zu denen auch Mitglieder anderer Völker eingeladen werden. Ein sehr beeindruckendes Stadion wird dafür gebaut.
-1089Stiller Handelskrieg
Ein Handelskrieg mit einer unbekannten Macht beginnt für die Linen-Schrec.
-1086Mondfinsternis
-1085Fochham-Söldner entlassen
Die letzten Söldner des Fochham-Stammes werden entlassen
-1084Fochham-Krieg
Verurteilung Kolelnors
Der Prophet Kolelnor wird wegen Unruhestiftens festgenommen und wenig später hingerichtet.
Fochham vernichtet
Der Stamm der Fochham wird von den Linen- Scherec vernichtet.
-1082Neuer Tempel in Mawralais
Der neue Tempel in Mawralais wird begonnen. Wichtige Künstler beteiligen sich an der Ausschmückung. Als Zeichen des Friedens heiratet das hohe Priesterpaar.
-1080Tempelbau in Mawralais abgeschlossen
Krieg mit Bali
Osispun
-1079Waldbrand im Linen-Scherec-Reich
Ein Waldbrand greift auf die Stadt Rhydidd über und die dortige Bibliothek wird zerstört.
Bündnis zwischen Tholom und Bali
Tholom verbündet sich mit Bali und greift das Linen- Scherec-Reich an.
-1078Thinronismus wird populär
Die Philosphische Richtung des Thinron hält einzug in die Tempel.
Friedensvertrag mit Bedä
Bedä unterzeichnen einen Friedensvertrag.
Heldentod Rikoens, des Langarmigen
Rikoen Simtherond, Erfinder und Kriegsheld hält allein das Heer der Tholom für zwei Tage im Pass von Ginmiel auf, stirbt aber an seinen Verwundungen.
-1077Bau des Rikoen-Damdda
Zu ehren Rikoens wird damit begonnen, ein Monument zu errichten.
-1076Handeslbeziehungen zu Bedä abgebrochen
Bedä brechen erneut die Handelsbeziehungen zum Linen- Scherec-Reich ab
-1072Tadden-Boot erfunden
Ein neuer, schnellerer Boot-Typ wird für die Kanäle eingeführt
Das Rikoen-Damdda wird fertiggestellt.
-1069Intili gegründet
Dei Stadt Intili wird an der Pekeranengrenze im Linen- Scherec-Reich errichtet. Die immensen Anstrengungen führen zu einer Hungersnot der doritgen Bevölkerung
-1068Neue Hohepriesterwahlmechanismen.
Linen- Scherec, Linen, Scherec, Ztyhtic, Ufacaw, Reich
Bibri brechen Handeslbeziehungen zum Linen-Scherec-Reich ab
-1065Revolution im Linen-Schrec-Reich
Das neu gewählte Herrscherpaar wird durch eine Armee-Revolte (mit Unterstützung der Bevölkerung), abgesetzt. Während der Wirren dringen Truppen Balis ins Reichsgebiet ein und erobern Teile für sich
-1064Abwehr der Bali
Durch Flutung des Abwehrkanals gelingt es dem ehemaligen Kriegsherrn, die Bali aufzuhalten. Er wird dabei gefangengenommen und die ihm Treuergebenen massakriert.
-1063Bau der Kriegsstrasse Ost
Die Kriegsstrasse Ost wird gebaut und in neuen Kriegsspielen ein Heer aufgestellt, daß dem alten Kriegsherrn zur Hilfe kommen soll, und die Revolte niederringen. Das Volk ist gespalten in seiner Unterstützung. Der Norden baut dem alten Kriegsherrn ein Denkmal.
-1060Bali werden vernichtet
Der alte, abgesetzte Kriegsherr kommt zurück und es kommt zum Schisma, das mit dem Tod des Gegenkriegsherrn endet.
-1058Hochzeit des Priesterpaars
Da die alte Priesterkönigin im Bürgerkrieg gestorben ist, heiratet der alte Kriegsherr die Gegenpriesterkönigin, um das Reich wieder zu einen.
-1057Krieg mit Bedä bricht erneut aus
-1056Krieg mit den Koldal
Während eine Handelsroute durch die Pekeranenlande gezogen wird, kommt es zum Krieg mit dem Stamm der Koldal.
-1055Vierte Linen-Scherec Kriegsspiele
Die zweiten Linen- Scherec Kriegsspiele mit Beteiligung von Athleten anderen Völker.
-1052Drachenüberflug
Bei einem Drachenüberflug werden Teile der Bibliothek von Mawralais zerstört, sowie Teile der Ernte.
-1048Krieg mit Bibri
Krieg unc auch Friedensschluß mit Bibri.
-1046Sonnenfinsternis
-1045Maat vernichtet
Der Pekeranenstamm der Maat wird von den Linen-Schrec vernichtet.
-1044Erdbeben im Linen-Schrec-Reich
Erdbeben in den nordwestlichen Linen- Scherec-Gebieten. Dies führt zu einer Epidemie.
-1042Handelsbeziehungen zu Bibri abgebrochen
Schlacht von Ulthalyn
Wichtige Schlacht von den Linen- Scherec gegen Tholom gewonnen
-1041Bedä vernichtet
-1040Frühlingsschlag
Die Tholom vernichten in einem gewagten Schlag mehrere Forts, was durch Armee-Unruhen erleichtert wird.
-1039Sommerpalast der Hohenpriester
Der Sommerpalast des Linen- Scherec Herrscherpaares wird im Süden des Reiches gebaut. Die Prophetin Ginbeis hält bewegende Reden gegen die Verschwendungssucht des Paares.
-1037Rebellion der Ginbeisten
Nachdem vor dem Sommerpalast der Steinpark angelegt wurde, zeigen Ginbeis Worte Wirkung und es kommt zu einer kurzlebigen Rebellion.
-1035Tholom vernichtet
-1034Handelsroute in den Westen wird geschlossen
Linen-Schrec brechen die Handelsbeziehungen mit den Stämmen am Meer ab.
-1033Gefangennahme des Charies
Der Kriegsherr Charies fordert die Selbständigkeit des Linen- Scherec-Reichs und wird daraufhin von Drachen gefangengenommen.
Handelsabkommen zwischen Linen-Scherec und Ispunadas
.
-1031Krieg den Weka
Gegenschlag des Linen-Schrec-Reichs gegen den Gnomenstamm der Weka.
-1029Weka vernichtet
Viele gnomische Sklaven gelangen in die Linen-Schrec-Minen.
-1027Kriegsstraße zu den Gnomen wird gebaut
-1026Handelskrieg zwischen Ispunadass und Linen-Scherec-Reich
-1025Krieg mit den Coas
Krieg mit den Gnomen des Coas-Stammes wird mit der Blitzschlacht von Hille begonnen, die als schnellster Sieg des Linen- Scherec- Heeres in die Geschichte eingehen sollte.
-1024Imigration von Coas-Gnomen in das Linen-Scherec-Reich
Verarmte Gnome des Coas-Stammes immigrieren ins Linen- Scherec-Reich. Es wird der Versuch unternommen, eine Stadt zu gründen, um diese zu beherbergen, Riamir, die Verfluchte. Durch eine Springflut des nahegelegenen Kanals und die folgende Epidemie wird die Stadt, noch bevor sie vollendet ist, zur Geisterstadt.
-1023Feld von Riamir
In Angedenken an Riamir wird das Feld von Riamir direkt neben der Stadt angelegt, ein Gräberfeld mit beeindruckenden Grabmalen.
-1022Untergang der Coas
Nach einem schweren Gefecht mit Coas, wird der Gnomenstamm endgültig vernichtet.
-1021Handelsabkommen zwischen Linen-Scherec-Reich und Saffial
Es wird eine Handelsroute durch Saffial gelegt.
-1020Erneuter Krieg mit Bibri
Astronomische Fortschritte
In diesem Jahr machen die Linen- Scherec-Priester wichtige Fortschritte in der Astronomie.
-1019Sieg über Bibri und Badalf durch die Linen-Schrec
Bevor es zu einem Krieg mit Ispunadass kommen kann, ringt der Kriegsherr Taroan zuerst die Bibri und dann den Stamm der Badalf nieder, weswegen Ispunadass von einem Krieg absieht.
-1015Untergang Taraons
Nachdem der Kriegsher Taraon die Bibri vernichtet hat, sterben er und ein Teil seines Heeres an den Folgen der Unterernährung. Ein Armeeaufstand führt zu Armeereformen und einem Denkmal zu Ehren Taraons.
-1014Krieg mit den Gei
Der Pekeranenstamm der Gei wird von den Linen- Scherec angegriffen. Der Krieg kommt jedoch wegen eines erneuten Erdbebens zum erliegen.
-1012Das Clan-Artefakt der Zalta wird gestohlen
-1011Sekte der Coarvar gegründet
Der Prophet Aagimda gründet die Sekte der Coarvar im Linen- Scherec-Reich.
-1010Untergang der Badalf
Der Stamm der Badalf wird vernichtet, wobei jedoch die Schlacht selbst verloren geht.
-1008Künstlerwetstreit
Der Gelehrtenstreit um Theschavar führt zu einem Künstlerwetstreit, der in der Ausschmückung der beiden Hauptstädte endet.
-1007Suter-Krieg
Krieg zwischen Linen- Scherec und dem Pekeranenstamm der Suter.
Handelsvertrag mit dem Hutzlerclan der Zibi
Die Priesterkönigin Kolmifin wird ermordet
-1005Suter werden vernichtet
Dem Kriegsherrn der Linen-Schrec wird auf dem Schlachtfeld ein Denkmal errichtet.
-1003Bibliothek in Mawralais wird repariert und erweitert
Befriedung der Machfin durch Linen-Scherec
-1001Handelsabkommen zwischen Linen-Scherec-Reich und Gnomenstamm der Raja
Gnomische Kunst im Linen-Schrec-Reich
Unter dem Einfluß einiger Gnomenkünstler werden einige Kunstwerke erschaffen.
Gei werden vernichtet
-1000Nordwanderung der Verksen
Linen-Scherec Handelsverhäldnis mit den Zibi abgebrochen
Weitere Kriegsstraße gegen Pekeranen gebaut
Kriegsstrasse Nordost führt von der Kriegsstrasse Ost direkt zur nördlichen Grenze mit den Pekeranen.
Genüelen wandern nach Westen
Atyhn kommen nach Tiglas
-999Santikel-Krieg
Nach der schweren Niederlage am Dynda gegen die Santikel, wird in der Entscheidungsschlacht am Llanddy-Pass der Zug der Santikel abgelengt und verläßt das Gebiet der Linen- Scherec. Erst über 300 Jahre später taucht dieses Volk wieder in der Geschichtsschreibung auf.
Die Linen-Scherec führen die Bezirkspriesterwahl ein
-997Letztes der Linen-Scherec-Fort erichtet
Es dient als Vorposten in dem Gebiet, das später die mittleren Hügelstätte werden sollte.
Machfin-Schrein
Machfin, dem General der zweiten Santikel-Schlacht, wird ein Schrein geweiht.
-996Ermordung der Priesterkönigin
Bei einen Raubzug der pekeranischen Gernan in das Linen-Schrec-Reich, fällt die Priesterkönigin einigen Räubern zum Opfer. Den Gernan wird der Krieg erklärt.
-995Handelsabkommen mit Konnuk
Die Abgesandten des kleine Ossipunreiches Konnuk übergeben dem Linen- Scherec Reich als Geste das Inal, eine Schale, die angeblich Wunder wirken kann. Viele Osispun-Künstler wandern in das Linen- Scherec-Reich ein.
-994Konnuk-Handelsroute eröffnet
Die neue Handelsroute führt über Konnuk in das Gebiet der späteren Naithar.
Erneuerung der Untergangsomen
Der Prophet Tralsan erinnert an die Omen, die den Untergang des Reiches vorhersagten.
Handelsbeziehungen mit den Raja abgebrochen
-993Abbruch des Kanalbaus
Nachdem eine landesweite Seuche über die Kanäle eingeschleppt wurde, wird der Kanalbau von höchster Stelle im Linen- Scherec-Reich verboten.
-992Gründung des Amabeanischen Reiches
Entstehung und explosionsartige Ausdehnung des amabeanischen Reiches.
Krieg der Linen-Scherec mit den Raja
-991Bündnis zwischen Threlas und Raja
Der gnomische Stamm der Threlas unterstützt die Raja.
Pontgwyrych gegründet
Als Zeichen der Zivilisation gegenüber dem als barbarisch angesehenen Amabeanern wird die Stadt Pontgwyrych gegründet.
-990Die Gernan werden vernichtet
Pontgwyrych wird von den Amabeanern zerstört
-989Schlacht bey Wcradd
Die Schlacht zwischen dem Linen- Scherec-Reich und dem Amabeanischen Reich wird knapp von den Linen-Schrec gewonnen.
Plan zur Verlegung von Rhydidd
Rhydidd soll verlegt werden, erste Bauten an anderer Stelle werden begonnen.
-987Threlas werden vernichtet
Das große Schlachtdenkmal von Wcradd wird begonnen
-986Fünfte Kriegsspiele im Linen-Scherec-Reich
Diese Spiele sind wieder eine Angelegenheit nur für die Linen-Schrec.
Angriff der Zibi auf das Linen-Scherec-Reich
-985Landverluste durch Zibi
Mit Hilfe neuer Kriegsmaschinen erobern die Zibi einen Teil des Linen- Scherec- Reiches.
-984Kriegsmaschinen der Zibi bei Linen-Schrec
Die Linen- Scherec übernehmen die Kriegsmaschinen der Zibi.
Neue Hauptstadt fertig
Darhydidd wird geweiht, aber nicht bezogen.
-983Sieg über die Zibi
Die Zibi werden vernichtet, das Land geht zurück an die Linen- Scherec.
-982Erneute Pekeraneneinfälle
Schlachtendenkmal in Wcradd vollendet
-981Schlacht auf den Uffun-Feldern
Linen- Scherec unterliegen dem durchziehenden Volksstamm der Oirglua. Durch den anhaltenden Widerstand des Linen- Scherec- Reiches sehen sich die Oirglua gezwungen, sich nördlich der Pekeranenstämme niederzulassen.
-980Ein großer Sturm verwüstet Mawralais
-979Linen-Osispun-Kunst
Die Zusammenarbeit der Linen und Osispun-Künstler führt zu vielen kleinen kunstvollen Gebrauchsgegenständen, die auch weitläufig exportiert werden.
-978Die Raja werden von Linen-Scherec vernichtet
Erneuter Pekeraneneinfall im Linen-Scherec-Reich
Große Waldbrände
Sie verwüsten das Linen- Scherec-Reich und und das Amabeanischen Reich.
-977Handelsbeziehungen zu Konnuk abgebrochen
-976Schlacht bei Janata
Sieg der Linen- Scherec über das Amabeanische Reich.
-975Imigration der Oirglua
Aufnahme zweier Oirglua-Clans ins Linen- Scherec-Reich.
-973Untergang des Linen-Schrec-Reiches
Die Drachen verursachen den Untergang des Linen- Scherec Reichs durch Verwendung mächtiger Waffen.
Entstehung der Zaubererwüste
-950Chuor auf Orfinlir ausgerottet
-850Toraht gegründet
Nachfahren von Flüchtlingen aus dem Linen- Scherec Reich lassen sich in dem Tal nieder.Mit Hilfe einheimischer Stämme und der Osispun widersteht es dem Ansturm der Amabeaner
-720Die Glaube von der schrecklichen Echse entsteht
-600Vorstoß von Baeublestämmen
Einige Baeublestämme vernichten zwischen 600 und 526 mehrere kleinere Feenvölker und stoßen schließlich auf die Osispun, von denen sie selbst vernichtet werden.
-500Zweiter Linenzug nach Norden
Die Südlinen fliehen vor den Amabearern, gründen aber kein Reich obwohl sie ettliche Siedlungen gründen, die hauptsächlich zwischen und in den Osispungebieten liegen.
Verksen setzten zu den Darndianen über
Avek ziehen nach Norden
-400Atyhn kommen in die Nordgebiete
Dort bilden sie Clan-Gemeinschaften und ziehen zum Teil Linen und Pekeranen in die Gemeineschaften mit ein. Kämpfen mit den Feenvölkern und es kommt zu ersten Konflikten mit den Osispunreichen, die jedoch auf kleiner Ebene bleiben.
Letztes Osipunreich entstanden
Seit 1400 sind so 13 Reiche entstanden, von denen jedoch nur 6 ( Ispunadass, Hargida, Saffial, Nuche, Astithe, Zachalin) übrig bleiben.
-22405.06.Untergang des Halgoelischen Imperiums
Das Halgoelische Imperium geht im Feuersturm einer gewaltigen Drachenarmee und dem Schreienden Tod unter.
-20005.06.Revolte der Nomaden
Die zu Nomaden heruntergekommenen Überlebenden des Halgoelischen Imperiums töten die Drachen, die als Stadthalter eingesetzt wurden und ziehen sich in die Wüste zurück.
Oirglua kommen in die Nordgebiete
Starke Konflikte mit den Atyhnstämmen aber auch durchsetzung der Gebiete und teilweise Vermengung der Volksgruppen in den nächsten 100 Jahren. Es entstehen zwischenzeitlich kleinst Reiche/ Stadtstaaten, die jedoch durch die Osispun-Kriege aufgerieben werden. Durch die Ankunft der Oirglua wird der Konflikt zwischen Athyn und Osispun entschärft.
-19930.04.Der Pfahl von Kereuk wird aufgestellt
Zur Erinnerung an die Stelle, an der der Schratstamm der Tkalik den Ulgoelan geholfen hatte.
-19309.09.Wassersammel Drinen erfunden
In der Seireanischen Wüste wird die erste Drine zum Sammeln von Wasser für die Nomaden erschaffen.
-19125.12.In'Datin Denkmal
An der letzten Wasserstelle vor den Salzfeldern wird In'Datin, dem Reisenden, ein zwei meter hoher Steinhügel als Denkmal gesetzt.
-19014.08.Handelsroute durch die Ulgoel eröffnet
Die Nomaden beginnen Handelskaravanen durch die Wüste zu geleiten.
-18807.07.Drachenverwüstung der Beinar-Oase
Obwohl wenige sterben, führt die Verwüstung zu vielen Hungertoten.
-18726.01.Nawtinalismus
Der Stamm der Ban-Ulgoel nimmt den Nawtinalismus an, die Leere von der Einsamkeit des Individuums.
-18614.08.Handelsabkommen zwischen Pochi und Ulgoel
-18509.11.Komet über der Ulgoel gesichtet
Der Komet wird als Zeichen zum Krieg gedeutet.
-18418.03.Aufstand der Ulgoel
Die Ulgoel-Stämme beginnen, sich dem Krieg gegen die Drachen anzuschließen und sie aus der Wüste zu vertreiben.
-18027.08.Schlacht an der Hama-Oase
Der Versuch der Ulgoelan, die Hama-Oase zurückzuerobern, scheitert.
20.04.Ulgoelan-Streitkräfte ziehen sich aus dem Drachenkrieg zurück.
26.03.Hama-Oase geht den Ulgoelan verloren
Drachen besetzen die Hama-Oase.
-17910.03.Stamm der Suin flieht in die Ulgoel
Der Arumirin-Stamm ist auf der Flucht vor den Drachen.
-17504.09.Tak-Takan erschaffen
Aus dem vor fünf Jahren niedergegangen Meteor schafft In'Janun das Tak-Takan, einen Monolithen mitten in der Wüste.
19.01.Abwehr der Drachenarmee an der Hama-Oase
Die Ulgoelan schlagen eine Armee mehrerer Drachen und ihrer Verbündeter zurück.
11.01.Hama-Oase durch die Ulgoelan zurückerobert
-17430.06.Realmeren Sturm
Der Pekeranische Stamm der Realmeren verwüstet fast alle Handelsstützpunkte an der nördlichen Ulgoel und lassen sich hier für 400 Jahre nieder.
-17201.05.Auftreten In'Azals
Der Prophet In'Azal dränt die Ulgoelan in einen erneuten Krieg mit den Drachen.
-17128.04.Schriften des alten Halgoel verbrannt
Durch ein Unglück werden die Aufzeichnungen aus dem alten Halgoel vernichtet.
-17029.02.Erneute Hungersnot unter den Ulgoelan
-16805.11.In'Hanan beschwört das Wissen des alten Halgoel
Der Prophet In'Hanan fordert die Ulgoelan auf, das Wissen wied er zu sammeln.
-16713.09.Dünenreiter erfunden
Der Dünenreiter, eine Art Schneeschuh für dünnen Sand wird in der Wüste von Seirea erfunden.
20.08.Schriftensammlungen der Ulgoelan
Das in den letzten Jahren nur noch mündlich überlieferte Wissen der Ulgoelan wird mehrfach niedergeschrieben.
-16318.08.Erste Taten Ja'Ranas
Der Ulgoel-Held Ja'Rana beginnt mit seinen Taten.
21.07.Weitere Arumiri wandern in die Ulgoel ein
-16111.09.Hungersnot unter den Ulgoelan
Durch die eingewanderten Arumiri kommt es zur Nahrungsknappheit.
-16022.08.Schriften zerstört
Ein geziehlter Drachenangriff vernichtet eine der neuen Schriftensammlungen.
03.07.Wanderung der Schrate
Vier Schratstämme werden von den Seireanen nach norden Vertrieben und gelangen durch die Schlucht von Kreleuk in die Wüste von Seirea.
-15727.10.Hama-Ring entsteht
In der Oase von Hama wird ein großer Ring aus einem Fels gehauen, um die Sonne zu messen.
16.09.Seireanische Deserteure gelangen in die Wüste
Ein ganzes Corps leichtbewaffneter seireanischer Krieger gelangt in die Ulgoel, wo sie jedoch durch die Hitze und Schrate aufgerieben werden.
-15426.10.Omen von Tuns
Drei Ulgoelan-Kinder sehen einen grossen Vogel einen Drachen töten. Da keine Überreste gefunden werden, wird dies als Omen gedeutet.
-15230.07.Predigten In'Manans
der Prophet In'Manan deutet das Omen von Tuns und fordert eine Koalition gegen die Drachen. Außerdem wird stellt er Regeln für das Leben der Ulgoelan auf.
-14908.07.Tashtas-Axt
In Ermangelung der Metalle werden die ersten Tashtas-Äxte gebaut.
-14829.12.Große Seuche in der Ulgoel
Zwei Gruppen der Ulgoelan fallen der Seuche zum Opfer.
-14606.08.Erdbeben in der nörlichen Ulgoel
Die Oase Jaiba verschwindet.
-14225.10.Emigration der Bur-Ulgoelan
Die Bur- Ulgoelan fliehen vor dem Krieg aus der Wüste nach Süden.
11.07.Neue Ki-Kräfte entdeckt
Die Ulgoelan entdecken neue Ki-Kräfte im Kampf gegen die Drachen.
-14116.12.Verbot der 100 Jahre
Die meisten Gruppenführer einigen sich darauf, daß kein Ulgoelan die Wüste verlassen darf auf 100 Jahre.
06.08.Revolte der Zwei
Zwei angesehene Krieger der Ulgoelan töten beim verlassen der Wüste auf dem Weg in den Krieg mehrere ihrer Stammesangehörigen, die sich ihnen entgegenstellen.
10.06.Feindbild
Die Drachen brennen ein riesiges Bild eines Drachen in den Wüstensand der nördlichen Ulgoel, um die Ulgoelan zu demoralisieren.
-13917.12.Handelsabkommen zwischen Pjand-Ulgoelan und Ranga
Hauptsächlich Waffen werden zwischen den Wüstenbewohnern und den Schraten gehandelt.
28.09.Hungersnot in der südlichen Ulgoel
21.05.Sturz des Gruppenrates
Wegen des Verbots der 100 Jahre wird der Gruppenrat entmachtet und eine Gruppe Krieger erhebt sich zu einer Adelsherrschaft.
-13819.11.Ulgoelan beginnen einen Krieg mit den Biis
Die Biis sind ein menschlicher Stamm an der Westgrenze der Ulgoel.
01.04.Meteoreinschalg in der nörlichen Ulgoel
Der Meteor zerstört den Kopf des Feindbildes. Dies wird als Omen des kommenden Endes der Drachenherrschaft gedeutet.
-13721.11.Ulgoelan Bemühungen, das Wissen zu wahren.
Die Ulgoelan beginnen erneut die alten Schriften abzuschreiben und zu verbreiten.
09.04.Rückkehr der Zwei
Die zwei Ausgestoßenen, die vier Jahre zuvor die Wüste verlassen hatten, entgehen nur knapp der Hinrichtung und gründen mit Sympathisanten und anderen Ausgestoßenen eine eigene Gruppe, die Tan- Ulgoelan.
-13102.09.Biis nehmen Waji-Oase
05.07.Handelsroute durch die Ulgoel
Die Ulgoelan helfen Händlern durch die Wüste bis ans Meer
-13018.10.Friedensvertrag mit den Biis
14.07.Das Pandan wird den Jam-Ulgoelan übergeben
Die Bliis schenken den Jam- Ulgoelan als Zeichen des Friedens das Pandan, einen Stab, der sich in der Erde verwurzeln kann und Wasser spendet.
-12623.02.Feuchbehälter erfunden
Die Ulgoel erfinden einen irdenen Feuchtigkeitsbehälter, der die eingefüllte Flüssigkeit kühl hält und vor Verdunstung schützt.
-12324.08.Drachenspaltung an der Hama-Oase
Die Hama- Ulgoelan töten sechs Drachen als sie einen Überfall der Drachen zurückschlagen.
-121Gründung der Söhne Veshnas
-12009.03.Schädelturm der Hama
Die Hama- Ulgoelan formen einen Turm aus den Schädeln und Knochen der getöteten Drachen.
-11823.11.Ablösung der Adelsführung bei den Ulgoelan
Die Ulgoelan führen wieder den Gruppenrat ein.
24.04.Hama-Reinheit
Unter den Ulgoelan-Kriegern wird es üblich, eine Wallfahrt zur Hama-Oase zu unternehmen und der Kampfphilosophie der Hama- Ulgoelan zu folgen.
-11614.06.Undaban Je'Ononti - Je'Onons Enthauptung
Je'Onons Heer wird auf dem Rückzug in die Wüste gestellt und Vernichtet, die wenigen Überlebenden berichten jedoch von großen Taten unter den Ulgoelan.
07.06.Ulgoel-Frühling bleibt aus
Der Frühling in der Ulgoel bleibt aus und es kommt zur Hungersnot unter den Wüstenbewohnern.
30.04.Je'Onon einigt die Krieger der Ulgoelan
Unter Je'Onon gelingen den Ulgoelan mehrere überaus erfolgreiche Feldzüge gegen die Wüstennahen Städte der mit den Drachen verbündeten Arumiri.
15.03.Wüstenbewässerungssystem der Ulgoelan
Um die Ernten zu verbessern entwickeln die Ulgoelan immer bessere Bewässerungssysteme in ihren Oasen, womit sie der Wüste Land abringen.
-11226.05.In'Ralse führt die Kata-Ulgeolan aus der Wüste
In'Rale tritt als Prophet auf und führt seine Gruppe direkt hinein nach Arumir. Es kommen keine Nachrichten von den Kata- Ulgoelan zurück.
06.03.Truppennetz der Ulgoelan
Bei einigen Ulgoelan werden telepathische Talente besonders gefördert, womit die Verständigung unter den einzelnen Kriegergruppen verbessert wird.
-11010.10.Tage der Asche
Ein Aufstand der Arumiri gegen die Drachen führt zu einem drei Tage andauernden Gemetzel an den Arumiri durch die Drachen.
10.10.Pass durch das Rasana-Gebirge eröffnet
Das östlich von Rollkirl gelegene Gebirge wird erstmals passierbar.
09.07.Handelsroute entlang Arumirs
Nicht- Arumiri beginnen mit Hilfe der Ulgoelan Handel entlang Arumirs zu treiben.
07.03.Undo-Ulgoelan werden zum Hüter des Wissens erklärt
Von den Undo- Ulgoelan geht seit je her die Kopierarbeit der Schriften aus.
-10808.05.Aschestern
Flüchtende Arumiri schenken den Ulgoelan, die ihnen geholfen haben, Sterne aus gehärteter Asche im Andenken an die Tage der Asche. Der Aschestern ist bei Tode in Arumir verboten.
09.01.Schweres Erdbeben in der nördlichen Ulgoelan
-10725.05.Die Große Ernte
Dank des verbesserten Bewässerungssystem gelingt den Ulgoelan eine Ernte, die legendär wird.
-10221.04.Totensehen der Hama
Viele der Überlebenden der Seuche in der Hama-Oase berichten, daß sie nach der Genesung ihre toten Verwandten immer wieder durch die Oase haben wandeln sehen.
10.03.Seuche in der Hama-Oase
Viele nehmen an, daß die Seuche von den Drachen geschickt wurde.
-10104.11.Brun'dada entsteht
Als Zeichen des Zentrums der Wüste wird ein großer Pfahl aus Stein aufgestellt. Darum herum entsteht der Hauptversammlungsplatz der Ulgoelan mit vielen weitern Pfählen.
03.10.Hochzeit zwischen Ta'Gala und Prinz Quandanan von Erpatiz
Durch diese Hochzeit verbünden sich die Pran- Ulgoelan mit der arumirischen Stadt Erpatiz
24.01.Handelsabkommen zwischen Ulgoel und ZuYue
Die ZuYue- Riesen beginnen mit den Ulgoel einen Handel um Töpferwaren.
-10004.12.Ta'Gala gebiert Quentani (In'Kwenta)
In'Kwenta wird der erste der Wüstenprinzen Erpatizs.
25.04.Kurkatan erklärt den totalen Krieg
Der Schrathäuptling des Katan-Stammes will die Seireanen mit einem gewaltigen Schlag vernichten.
Beginn der heißen Phase des Drachenkriegs
Dadurch sind die nächsten 70 Jahre relativ ruhig.
Welinen wandern nach Naithar
-9817.10.Prinz Quandanan führt Erpatiz in den Drachenkrieg
20.08.Ulgoelanpfad nach Erpatiz eingerichtet
18.07.Die Undo-Ulgoelan schenken Erpatiz eine Wissensammlung
Als nachträgliches Geburtsgeschenk für den Prinzen.
-9621.03.Flug des Fuchses
Einige Jam- Ulgoelan berichten von einem fliegenden Fuchs. Dies wird als gutes Omen für Prinz Quandanan gedeutet, dem sich viele Ulgoelan anschließen.
-9515.05.Erster Ulgoelanräuberzug
Ulgoelan unbekannter Herrkunft greifen Oasen und Händler an. Der Gruppenrat bestreitet Beteiligung oder Kenntnis.
-9322.09.Ulgoel beginnen die Belagerung von ToWoo
Die arumirische Stadt hält nur dank des Angriffs zweier Drachen aus.
09.09.Speerschleuder der Wüste
Vana- Ulgoelan erfinden die Speerschleuder, die zum töten von Drachen gedacht ist, aber nur selten, wegen ihrer geringen Zielgenauigkeit zum Einsatz kommt.
-9230.11.Arumirspaltung
Arumirische Truppenverbände, die sich der Armee Prinz Quendanan angeschlossen hatten, fallen ab und es kommt bei einem Gefecht fast zur Katastrophe.
-9022.07.Ta'Ena, führt fünf Ulgoelan-Gruppen zusammen.
Die Weise Frau der Waj- Ulgoelan schafft so die Gawaj- Ulgoelan, die sie auch führt.
22.06.Gründung der Rain-Oase
Aus einer kleinen Wasserstelle ist mit viel Mühe die Rain-Oase von den Ulgoelan geschaffen worden.
-8926.08.Bauarbeiten am Ta'Ena Tai beginnen
Ta'Ena zuehren wird ein Palast gebaut.
23.05.Bauarbeiten am Dom beginnen
Die Ulgoelan beginnen damit, eine Heilige Städte zu errichten, den Dom.
-8809.07.Bau am Ta'Ena Tai vollendet
Der Palast wird vollendet.
-8707.10.Tod Ta'Enas
ein Jahr nach dem Bau des Ta'Ena Tais (Ta'Enas Palast) wird daraus Ta'Ena Req (Ta'Enas Schrei), denn der Schreiende Tod hat auch Besitz vom Palast ergriffen.
23.08.Aufstand der Oro-Ulgoelan
Die Oro- Ulgoelan wehren sich gegen die sich ausweitende Herrschaft des Prinzen Quandana. Nach kurzen gefechten ziehen sie sich in die Wüste zurück.
19.08.Handelsabkommen zwischen Gawaj-Ulgoelan und Ranga
Eine Siedlung am Meer von Arumir beginnt zu wachsen und mit den Ulgoelan handel zu treiben.
-8611.07.Spinnenplage in den Halgoel-Ruinen
-8516.12.Der Dom der Ulgoelan wird beendet
Seit dieser Zeit gehört es sich für Ulgoelan den Dom aufzusuchen. Niemand lebt jedoch in diesem Gebäude aufgrund des Schreienden Todes.
21.08.Wissensschriften der Jam-Ulgoelan zerstört
-8415.10.Quandana verschwindet
Die Allianz der Ulgoelan mit Erpatiz zerbricht.
18.04.Quandanan wird gefunden
Am morgen dieses Tages liegt er tot auf den Schädelturm genagelt.
-8322.03.Die Leibgarde Quandanans löst sich auf
Damit hat der Kult um den Führer der Allianz ein Ende.
-8222.03.In'Raps Flehen
Der Prophet In'Rap bittet die Mitglieder der Allianz, diese aufrecht zu erhalten, denn bald würde ein Nachfolger Quandanans erstehen würde.
17.02.Quandanans Jagd
Die Prinzen von Erpatiz setzen ein Kopfgeld auf den Mörder Quandanans aus.
-8117.09.Quentani Aufstieg
Ein Comet zeigt den neuen Führer der Ulgoelan an. Am folgenden Tag hält Quentani seine erste Rede.
22.04.Verlust der Traba-Oase
Arumirin erobern die Traba-Oase von den Ulgoelan.
-7908.09.Quentanis Zepter
Erpatiz schenkt dem jungen Führer ein neues Zeichen.
-7807.06.Ulgoelan Wurfspeer erfunden.
19.03.Hungersnot in Erpatiz
-7729.10.Krieg der Oro-Ulgoelan gegen die Chewdal
Die Chewdal, ein Stamm aus den westlichen Grünlanden, greift die Karavanen der westlichen Ulgoel an.
12.09.Schlacht von Trannan
Quentanis erste Schlacht geht verloren, nachdem verschiedene Ulgoel-Gruppen nicht rechtzeitig eingetroffen sind.
-7523.03.Quentanismus
Prinz Quentani führt neue Trainingsmethoden und philosophien für seine Gefolgschaften ein.
-7424.11.Schlacht bei Erpatiz
Mit nur einem Teil seiner Truppen widersteht Prinz Quentani der Armee der Drachen und Arumiri. Bis der Entsatz eintrifft sind bereits 10 Drachen gestorben. Insgesamt fallen in dieser Schlacht 13 Drachen, so viel wie seit 5000 Jahren nicht mehr in einer Schlacht.
-7205.04.Die Handelsbezihenungen zu den Pochi brechen ab
-7105.03.Ze'Enri beschwört die Ulgoelan-Treue
Ze'Enri versucht auch die südlichen Ulgoelan-Gruppen in den Krieg gegen die Drachen zu ziehen.
-6430.12.Mehrere Schratstämme wandern nach Westen
-6328.08.Ulgoelan unterbinden Handel zwischen Seirea und Arumir
-5930.10.Drachensklavenaufstand niedergeschlagen.
Aufständische Palastsklaven der Drachen werden verbrannt.
-5829.07.Navigationsseil
Die Ulgoelan erfinden eine Technik, so daß sie sich mit speziell geknüpften und verwobenen Seilen besser in der Wüste zurecht finden.
24.02.TRasdapi als Abschreckung erbaut
In der Felswüste in der nordwestliche Ulgoel in der Nähe Arumirs erbauen die Ulgoelan einen Steinturm, den sie mit Drachenblut beschmieren. Der TRaspdapi ist bis zum heutigen Tag rot.
-5328.02.Vana verbessern die Speerschleuder
Die Vana entwickeln eine Schleuder, die kleinere Speere mit größerer Streuwirkung verwendet.
-5120.09.Aufstand der Alten
Veteranen und ehemalige Ulgoelan Krieger im Drachenkrieg fordern Quentani auf, dem Gruppenrat die Autonomie zurückzugeben.
09.04.Der Ulgoelan Grupppenrat wird Prinz Quentani unterstellt
-5005.05.Handelsbeziehungen zwischen Ulgoelan und ZuYue erweitert.
Die Riesen gewähren den Ulgoelan freien Handeln in Rolkirl.
05.04.Ta'Band, Quentanis Frau, wird ermordet
-4824.04.Erdbeben in der nördlichen Ugloelan
18.03.Hala Ta'Bands eingeweiht
Prinz Quentani weiht einen Tempel zu ehren seiner ermordeten Frau ein.
-4727.12.Wissenssammlung der Oro-Ulgoelan zerstört
Ein Angriff eines westlichen Barbarenstammes führt zwingt die Oro- Ulgoelan zur Flucht.
-4625.06.Quentanis Blitz
Prinz Quentani zerstört in eingem gewagten Schlag den Widerstand der Arumiri. Die Drachen sind ihrer wichtigsten Verbündeten beraubt.
-4529.06.Grüner Tot unter den Ulgoelan
Prinz Quentani verliert die hälfte seines Heeres.
-4324.06.Quentanis Tod
Prinz Quentani und alle nicht Ulgoelan seines Gefolges sterben an einer seltsamen Krankheit.
-4229.03.Quentenai wird zum Prinzen erhoben
Der zweite Sohn Quentanis tritt seie Nachfolge an.
-4129.07.Geisterglaube hält Einzug in die Ulgoelanreligion
-4009.09.Quentenais Unglück
Prinz Quentenai verliert seine erste Schlacht gegen die Drachen und fällt dabei.
09.04.Ta'Bands Mörder wird gestellt und getötet.
-3905.03.Friedensvertrag zwischen Ulgoelan und ToWoo
Die Ulgoelan ziehen sich mit diesem Friedensvertrag aus dem Drachenkrieg zurück.
-3618.05.Oro-Ulgoelanerhalten neue Schriften
-3319.12.Auftreten des Friedensprophten
Ein unbekannter Prophet tritt auf und verkündet das Heil im Frieden. Viele halten ihn für einen Spion der Drachen, andere folgen ihm. Die Kran- Ulgoelan nehmen seine Lehren geschlossen an.
10.07.Quentanieum
Dem Prinzen Quentani wird Aufwendiges Grabmal errichtet und mit großen Reichtümer bestückt. Der Ort des Quentanieums wird jedoch geheimgehalten und bald wird es zu einer Legende.
-32Ende des 2. Drachenkrieges
Beginn der Zeit des Chaos.
-3019.08.Aufstand der Ete-Ulgoelan
Die Ete- Ulgoelan, die während des Kriegs sehr gelitten hatten, erheben sich gegen den Gruppenrat und spalten sich von den anderen Ulgoelan als Gemeinschaft ab. Sie werden später als Rebellen betrachtet.
Santikel Einfall und Durchsetzung der Nordgebiete
Sie fliehen vor dem Amabeanischen Reich und bringen den Feind mit. Beginn des Anti- Amabeanischen Kampfes. Die Clans der Atyhn, die Gemeinschaften der Oirglua und die Volkszüge der Santikel vereinigen sich für ein paar kurze Jahre und schlagen mehrere Heere der Amabeaner zurück. Allerdings gelingt es ihnen nicht, alle Züge aufzuhalten, so daß einige Züge schließlich auf die Osispun treffen. Astithe wird vernichtend geschlagen und geht unter. Der Gegenschlag der vereinigten Osispunreiche ist furchtbar und sie dringen weit in das Amabeanische Reich vor, wodurch eine weitere Expansion des Reiches für über 200 Jahre verhindert wird.
-2921.06.Abschließung der Ulgoelan
Die Ulgoelan beginnen immer mehr Fremdenfeindliche Züge anzunehmen und sich in die Wüste zu verschwinden.
Entstehung des Psiturms in der Zaubererwüste
-2823.01.Finsterernte in der Ulgoel
Verschiedene Pilzneuzüchtungen (Finsterpilze) bescheren den Ulgoelan sichere Nahrungsreserven.
-2719.09.Ete-Geld
Der Gruppenrat der Ulgoelan setzt ein Kopfgeld auf eine Reihe Ete- Ulgoelan aus.
-2601.01.Erpatiz von Barbaren erobert und verwüstet
-5Ende des Anti-Amabeanischen Krieges
-1Ende der Zeit des Chaos
1Entstehung der vier Ritterorden
Gründungen der vier großen Ritterorden (Schwert, Stab, Kelch und Pentakel) durch die guten und rechtschaffenen Götter in den Hügelstätten sowie einiger anderer Orden in anderen Gegenden zur Wahrung des Drachenfriedens. Da sich die Orden als Übergreifende Ordnungsinstanz verstehen, kommt es zum Konflikt mit den Osispun, die diese Position für sich beanspruchen.