Warning: Use of undefined constant templateField - assumed 'templateField' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 246

Warning: Use of undefined constant templateBlockBegin - assumed 'templateBlockBegin' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 247

Warning: Use of undefined constant templateBlockEnd - assumed 'templateBlockEnd' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 248

Warning: Use of undefined constant templateBlockParter1 - assumed 'templateBlockParter1' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 249

Warning: Use of undefined constant templateBlockParter2 - assumed 'templateBlockParter2' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 250

Warning: Use of undefined constant templateEncompassing - assumed 'templateEncompassing' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 251

Warning: Use of undefined constant templateFieldsToKeep - assumed 'templateFieldsToKeep' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 252
Kola und Ladrao d20 Rollenspiel Orfinlir - die Welt
    • Login:

    • Web
      www.orfinlir.de


Kola und Ladrao

Es ist Herbst 1526 geworden in Euth, vor drei Monaten hat Kola ihren kleinen Laden an der Hauptstrasse/ Ecke Marktplatz eröffnet. Drei recht erfolgreiche Monate, denn der Handel mit Pferdeartikeln läuft gut, fast hat sie das Gefühl, ihre Waren zu billig anzubieten, denn häufig kommen immer die gleichen Kunden, um ähnliche Gegenstände zu kaufen.
An diesem Morgen fällt dichter Regen in Euth und der Wind fegt um die Häuserecken, so dass ihr Laden am Morgen noch leer ist. Die Tür öffnet sich und ein Mann Ende zwanzig betritt den Laden. Er ist gut, aber nachlässig gekleidet, sein dunkles Haar hängt ihm ungekämmt in die Stirn. Ohne die Auslagen zu beachten kommt er eiligen Schrittes zu Kola an den Ladentisch. „Ihr müsst dies sicher für mich verwahren, bitte!“ Er schiebt ihr einen kleinen, flachen Beutel zu, dann dreht er sich um verläßt fast fluchtartig den Laden.

Im Herbst 1526 gerät Kola in die Geschehnisse um den Schatz von Luto, der aus drei Artefakten besteht: der Ring des Dragan (Wasser), der Halskette des Bestaga (Sonne) und dem Diadem der Ganala (Natur/Wachstum). Es heisst, die drei zusammen getragen verhießen ewiges Leben.
Ein junger Mann namens Artinas Yadale versteckt den Ring bei Kola bevor er brutal zusammen-geschlagen wird; Kola gibt den Ring beim Hauptmann der Stadtwache ab, dem der Ring jedoch gestohlen wird. Trotzdem wird sie in der Folgezeit von Ladrao Espiar, dem skrupellosen Meisterdieb Euth’ verfolgt, da er weitere Artefakte bei ihr vermutet. Er handelt im Auftrag der Familie Traisao, deren weibliches Oberhaupt Onra Priesterin des Makhito ist. Mit Hilfe von Aulaga, genannt das Gedächtnis von Euth, kann Kola einige Informationen über die Artefakte zusammentragen: das Diadem befindet sich in den Händen der Familie Traisao, der Ring war bei Ascabar bis er ihm gestohlen wurde, die Halskette ist in Aulagas Besitz, wird ihr jedoch im Laufe des Abenteuers ebenfalls gestohlen.
Trotz der Hilfe der Stadtwache kann Ladrao ihnen aus seinem Haus entkommen, er tötet bei seiner Flucht Hakon, einen Dieb, der im Auftrag der Stadtwache Kola half. Kola läßt Hakon mit Hilfe eines Priester auferstehen, damit dieser ihr bei der Suche nach Ladrao hilft, einige Tage später stellt Kola Ladrao endlich; Ladrao schwer verletzt tötet sich selbst.
Kola gründet die erste Zeitung Euth, das „Euther Gerücht“ und setzt dies immer wieder als Druckmittel ein, um Informationen zu erhalten. Ausserdem kauft sie ein Haus in der Kürzung und richtet dort den Stützpunkt einer der Kinderbanden der Altstadt ein, die sie als Botendienst arbeiten läßt.

Doch es kehrt keine Ruhe ein, denn der Sohn Onras, Brincalao Traisao, bedroht Kola in ihrem Laden. Kola beschließt, die Familie auszuschalten. Sie bekommt Besuch von einer jungen Frau, die sich Cara Dulento nennt, die Freundin Ladraos, sie will mit der ganzen Sache nichts mehr zu tun haben. Kola findet heraus, dass sich jemand lediglich als Cara ausgab, es handelt sich um Sova, die Tochter Onras. Beide Töchter, Sova und Sosina, leben in Chruros; Kola findet heraus, dass Sova ihre Mutter erpresst, denn sie weiß, dass Onra vor Jahren einen jungen Adepten tötete, um an das Diadem zu kommen.
Sova gibt Aulaga die Kette zurück, den Ring stiehlt Talonario den Traisaos, doch er versteckt ihn bei Caracol, der daraufhin von Brincalao gekidnappt wird, das Diadem stahl Ladrao den Traisaos schon vor einigen Tagen.
Am Ende nutzt Brincalao Caracol als Lockmittel um Kola in ein verfallenes Haus in der Alten Gasse zu locken, mit letzter Not kann Kola ihn überwältigen, sie läßt Onra fliehen.

Die Töchter Sosina und Sova erben das Familienvermögen und die Familie Yadale bekommt den Ring wieder, sie übernehmen dafür die Patenschaft für die Botenkinder in der Kürzung, Kola hat einen Naithar-Lehrer eingestellt, 1x Woche unterrichtet Talonario sie.
Ausserdem überlassen die Yadales Kola ein scheunenartiges Haus direkt am Marktplatz, in dem Kola eine Tanzschule eröffnet. Das Diadem bleibt verschwunden – niemand weiss, wo Ladrao, der es den Traisaos stahl, es versteckte. Oder weiss Talonario mehr?




Historien